FIBO ist die weltweit größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit. Top Aussteller der Bereiche Trainingsgeräte, Wellness and Beauty.

Um bei Zeiten auf der Fibo zu sein, ging bei mir um kurz nach 6.00 Uhr der Wecker, denn meine Bahn ging schon um 7.00 Uhr.

In der Bahn traf man dann Leute, die auf die Fibo wollten und Leute, die zur Modellbaumesse nach Dortmund wollten. Man konnte sehr schnell die Gesprächsentwicklung im Zug beobachten, ein Mix aus Eisenbahn und Gewichtheben, irgendwie lustig solche Gespräche am frühen morgen.

In Essen angekommen, sollte es noch ein Paar Stationen mit der U-Bahn gehen.

Die Betonung lag auf sollte, denn unsere Fahrt endete drei Stationen vor dem Messegelände. Eine Dame forderte alle Insassen des hoffnungslos überfüllten Zuges auf, auszusteigen, wegen eines Schadens an einem Wagon.

Wer jetzt dachte, dass ein Ersatzwagen eingesetzt wurde, der irrt, also Warten war angesagt. Das einzigste, was einem das Warten  etwas erträglicher machte, war die Tatsache, dass 80% der Wartenden Frauen waren, die ebenfalls zur Fibo wollten bzw. mussten, denn die Frauen sollten auf der Fibo arbeiten.  Da waren die Aussichten dann doch nicht so schlimm und das Warten wurde erträglicher.  Da es keine Anzeichen gab, dass ein leerer Zug vom Hauptbahnhof kam, fragte ich die jungen Frauen,  wie weit es noch zur Messe ist. Als diese dann sagten 2 km, fragte ich mich, warum wir dann noch hier warten und warum wir nicht losgehen. Typisch Fitness, aber nur im Studio, aber nicht im normalen Leben. Ich machte mich dann auf den Weg, um zu Fuß zur Fibo zu gelangen.

Auf der Fibo konnte man dann Leute sehen, die vor lauter Kraft nicht mehr laufen konnten. Neben den neuesten Produkten zur Fettverbrennung über die supertollen Muskelaufbauprodukte fand man alles, was das Herz begehrt.

Aber auch der Fitnessbereich war sehr interessant und informativ.

Hier einige Bilder, die ich auf der Fibo gemacht habe.

http://www.fibo.de/

One thought on “Zu Besuch bei der Fibo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.