Hier möchte ich euch zeigen, wie man auf einem Android Handy eine OpenVPN Verbindung aufbaut. Da ich 4.1.1 Jelly Bean am Laufen habe, kann Open VPN ohne root Rechte laufen lassen. Das App kann man im google Play herunterladen. Die Installation sollte ohne Probleme ablaufen.

Es gibt unterschiedlichste Authentifizierungsverfahren, ich stelle euch die zertifikatbasierte Authentifizierung vor, die laut Hersteller die sicherste Methode ist.

Wir benötigen vom VPN Server eine Konfigurationsdatei, diese kann man sich vom Server downloaden, man erhält eine openvpn.zip Datei mit drei Daten.

openvpn.ovpn

ca.crt

README.txt

 

Wir entpacken  die openvpn.zip und kopieren die beiden Dateien openvpn.ovpn und ca.crt auf das Handy. Wir sollten uns den Ordner merken. Wir starten OpenVPN und gehen auf „VPN Liste“. Anschließend rechts oben auf das Folder Symbol geklickt und zum File „openvpn.ovpn“ gehen. Wenn man den File gefunden hat, auf „Auswählen“ gehen.

Bei mir meckerte dann das Tool, dass einige Einstellungen noch gemacht werden müssen, aber  die Verbindung geht auch so. Danach wird oben rechts auf das Speichersymbol geklickt. Dann müssen wir noch den Namen und das Passwort eingeben und dann sollten wir eine OpenVPN Verbindung zum Server haben.

 

Der Sinn eines VPN (Virtuelles Privates Netzwerk) ist die Herstellung eines vertraulichen und sicheren Netzwerks über öffentliche und unsichere Netzwerke, wie z.B. das Internet. Das hierbei der Begriff „Privat” verwendet wird, heißt nicht, dass es unbedingt eine verschlüsselte Übertragung sein muss. Genauso kann einfach nur die Integrität der Daten gemeint sein.
Bei einem VPN wird ein Tunnel zwischen VPN-Client und VPN-Server aufgebaut. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies zu realisieren. Die am häufigsten genutzten Varianten ist die Lan-zu-LAN Verbindung (Site-to-Site) oder die des Netwarriors (End-to-Site), wobei sich meist ein Notebook Besitzer am VPN-Server der Firma anmeldet und so Zugriff auf seine Daten bekommt.

Seite der Entwickler: http://openvpn.net/

Bei der Standarteinstellung werden jetzt nur Verbindungen aufgebaut, die ins lokale Netz laufen, alle anderen Daten werden über die aktuelle Verbindung verarbeitet. Testen kann man das durch eine Abfrage seiner IP.

Wenn ihr alle Daten über euren VPN Server laufen lassen wollt, müssen wir noch eine Einstellung vornehmen. Ihr geht unter Einstellungen auf Routing und dort setzt ihr den Hacken bei

Benutze Default Route

Leitet allen Internet Verkehr über das VPN

Danach wird alles über das VPN Netzwerk geroutet

IP zeigt jetzt eure Adresse des Servers zu Hause an.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.