CloneZilla konserviert ein Abbild der Festplatte. Im Falle eines HDD-Crashs setzt man mit der Image-Freeware den Rechner wieder in einen alten Zustand zurück. Ein Abbild enthält alle notwendigen Daten.

Bei einem Image kopiert CloneZilla die Systempartition und alle darauf enthaltenen Daten in eine Image-Datei, die im besten Fall auf einer externen Festplatte liegt. Die Anwendung startet in einem eigenen Betriebssystem von CD oder USB-Stick, von hier sichert man einzelne Teile der Festplatte oder komplette Partitionen.

Die Backup-Freeware zeigt sich dank SSH- und Samba-Unterstützung anschlussfreudig was die Sicherungsziele anbelangt. Ebenfalls ist das Imaging auch auf NFS-Server möglich. Netzwerk-Admins führen mit CloneZilla auch Sicherungen aller Client-PCs durch.CloneZilla ist OpenSource und es verhält sich damit wie beim Sex,  sobald es kostenlos ist macht es gleich noch mehr Spaß. CloneZilla kann von CD oder einem USB-Stick gebootet werden, und bietet eigentlich alles was nötig ist um ein Sicherung eines PC´s zu erstellen. Gesichert werden kann übers Netzwerk via Samba, NFS, SSH oder einfach lokal auf eine externe Platte. Zusätzlich zum Image liegt dann immer eine Textdatei mit der kompletten Hardwareinfo zum PC bei – praktisch. Ich selber sichere meine PC´s nur noch damit und kann auf Acronis  TrueImage komplett verzichten

Download

Anleitung zu partimage

Anleitung zum Klonen einer Platte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.