Ich kann mich noch genau an diesen besagten Tag erinnern. Am 9. September 2001 hatte ich frei und ich verbrachte den Mittag im Bett. Es sollte ein ruhiger und erholsamer freier Tag werden.
Der Fernseher lief nebenbei und ich döste so vor mich hin, als plötzlich eine Eilmeldung durchs Bild lief.

Ein Flugzeug sei ins World Trade Center WTC geflogen. Als das zweite Flugzeug in das New Yorker Hochaus flog, wurde das laufende Programm unterbrochen und auf allen Sendern lief nichts anderes mehr. Amerika wird angegriffen, attack of USA , der Terror ist in den USA, eine Eilmeldung überholte die nächste.

Ganz nebenbei bekam man mit dass ein weiteres Passagierflugzeug ins Pentagon geflogen sei und dieses Gebäude schwer beschädigt haben soll. Und ein weiterer Höhepunkt dieser traurigen Ergeignisse war, dass ein Flugzeug abgestürzt sei.

Heute, zehn Jahre nach diesen Ereignissen, sind immer noch viele Fragen offen.
Ich will hier keine Wissenschaftliche Arbeit zum Thema 9/11 schreiben, aus dem einfachen Grund weil ich dazu keine Wissenschaftliche Grundlage habe. Ich habe keine Proben vom Schutt des WTC, ich habe keine Aufnahmen vom 9/11 und ich habe keine Unterlagen zum angeblichen Terroranschlag. Was ich aber habe, ist ein Menschenverstand und der stellt sich einige Fragen.

Schwarz-Weiß-Denken und Intoleranz gegenüber Kritikern.

Wir bezeichnen uns gerne als die beste und freieste Staatsform, die es auf der Welt gibt, nur bei diesem Thema kann man erkennen, dass wir nicht so frei und so tollerant sind, wie wir es uns vorstellen. Menschen, die Fragen zu diesem tragischen Ereignis stellen, werden als Verschwörungstheoretiker abgestempelt, ihre Meinung aus einem Kaffeesatz lesen.
Als ich die Tage einen Bericht über den 11. September in einem großen deutschen Magazin las, wobei groß für die Auflage steht und nicht für
die Qualität, wurden Kritiker so dargestellt, dass sie glaubten, auf einem Bild, das das WTC kurz vor seinem Zusammenbruch zeigte, sei der Teufel zu sehen. Das ganze gehört natürlich zum Spiel. Es gibt sicherlich Leute, die an sowas glauben und in jedem Bild etwas erkennen können. Diese Menschen kann man sicherlich beneiden, da ihnen bestimmt nie langweilig wird, aber zu diesen Menschen gehöhre ich nicht. Ein Nachteil entsteht natürlich dadurch, dass man zu gerne alle in einen Topf wirft, und alle Kritiker als verblendete alt 68 sieht.

Ich finde, man kann an diesem Ereignis sehr gut sehen, wie man mit anderen Meinungen umgeht.
Glaubst du nicht an die arabische Terrorgeschichte, bist du ein Feind der USA, dann bist du ein Feind der Freiheit der Demokratie, und du bist ein Freund des Terrors.

Wie kann es sein, dass ein Flugzeug ins Pentagon fliegt und dass es davon keine brauchbaren Videoaufnahmen gibt. Wir reden hier von einem Gebäude, das eines der Wichtigsten der USA ist, da sollten einige Überwachungskameras installiert sein. Auch vom Anflug auf dieses Gebäude gibt es keine Aufnahme. Obwohl heute jeder Supermarkt Videoüberwachung einsetzt, gibt es nur eine Aufnahme, die eine Explosion zeigt, aber kein Flugzeug.
Ich finde es auch sehr erstaunlich, dass ein ganzes Flugzeug im Pentagon verschwindet, so dass man bei den ersten Fernsehaufnahmen kein Flugzeug sehen kann. Die Behauptung, das Flugzeug sei bei dem Aufprall exlodiert, ist zwar realistisch, aber ob es dadurch vollkommen zerstört wurde, kann man nur bezweifeln.
Die offizielle Darstellung behauptet, dass die Terroristen ausgerechnet ein Gebäudeteil des Pentagons trafen, was sich im Umbau befand. Nun gut, Zufälle gibt es. Da fliegen Terroristen eines der schwersten Flugmanöver und fliegen so präziese, dass sie keine Verkehrsampel oder Straßenlaterne treffen und treffen dann genau eine Baustelle. Aber wie gesagt, Zufälle passieren und warum sollten Terroristen nicht auch einmal Pech haben.

 

Aber auf dieser besagten Baustelle konnte man durch TV-Bilder sehen, dass Kabelrollen an der Baustelle stehen, diese Rollen sind bekanntlich aus Holz. Wie kann ein ganzes Flugeug in Luft aufgehen und verbrennen, wenn die Kabelrollen in der unmittelbaren Nähe unbeschädigt bleiben.

Die Türme in New York.
Kurz nachdem die beiden Türme getroffen wurden, brachen sie in sich zusammen.
Ich möchte hier nicht eingehen auf die Behauptungen, dass das WTC gesprengt wurde oder dass es keine Fluzeuge waren, die auf die Türme stürzten, auch die Behauptung, dass Wolkenkratzer nicht durch Flugzeuge zum Einsturz gebracht werden können, möchte ich hier behandeln. Ich möchte das hinterfragen, was ich durch Öffentliche Medien gesehen habe bzw. was mir da komisch vorkommt.
Gegen Abend erreichte uns die Meldung, dass neben den beiden New Yorker Wolkenkratzer auch ein drittes Gebäude eingestürzt sei. Wie kann ein drittes Gebäude einstürtzen, wenn nur zwei Gebäude getroffen wurden?

Fall „Bin Laden“
Die gesamte Westliche Welt sucht Osama Bin Laden, den angeblichen Drahtzieher der Terroranschläge. So wird es immer und immer wieder durch die Medien verbreitet.
Gehen wir einmal davon aus, dass Osama wirklich der Top-Terrorist ist, den der Westen uns immer verkaufen möchte. Haben dann nicht Geheimdienste Interesse daran, diesen Mann lebend zu bekommen, um noch mehr Informationen über die Anschläge zu bekommen.
Sind neue Anschläge geplant, wer waren die Hintermänner, all diese Informationen sind für die USA uninteressant. Sie lassen Osama Bin Laden ermorden. Ja, ermorden, denn ohne ordentliches Gerichtsverfahren sollte kein Mensch hingerichtet werden. Dieses Vorgehen wirft der Westen oft
anderen Ländern vor, nur sind die USA da ein Deut besser. Auch von der Ermordung oder von der Leiche Bin Ladens gibt es keine Bilder. Gerade eine Bevölkerung wie die der USA, liebt doch die
Inszinierung und die Macht der Bilder, und dann gibt es keine Öffentlichen Beweise für den Tod dieses angeblichen Terror-Chefs.

Fragen über Fragen, es gibt noch zahlreiche Fragen, so z.B. wie können normale Menschen solche Flugmanöver fliegen, warum befinden sich Fluganleitungen in einem Koffer der Terroristen? Was soll diese Anleitung in einem Koffer? Fragen über Fragen. Für manche Menschen entsteht der Eindruck, dass so deletantisch gefuscht wurde, dass so etwas kein Zufall sein kann und das Geheimdienste nie so schlecht und schlampig arbeiten würden, aber vielleicht soll genau dieser Eindruck auch erzeugt werden.

Wer auch immer diese vielen Menschen auf dem Gewissen hat, der wird sich eines Tages vor seinem Schöpfer verantworten müssen.
Sie können alle Blumen abschneiden, nur den Frühling verhindern können Sie nicht!

 

 

 

4 thoughts on “9/11 nach 10 Jahren sind noch Fragen offen.

  1. Hi
    Also ich glaube auch nicht da diese Terror Geschichte.
    Wenn man sich diese ganze Geschichte gründlich überlegt bekommt man doch erhelbliche Zweifel

  2. Hallo,

    die gesamten Fakten werden von den USA nicht öffentlich Diskutiert.
    Wer fragen stellt ist ein Terrorist.
    Wieso reagierte die Luftabwehr am 11. September nicht? Warum stürzte das World Trade Center 7, ein abseits der beiden Türme gelegenes Hochhaus, Stunden nach den Anschlägen noch ein? Wo sind die Trümmer der Flugzeuge geblieben? Mit solchen und anderen Fragen beschäftigt sich die Dokumentation mit dem Originaltitel: \“Zero: An Investigation Into 9/11\“ und stellt damit die offizielle Version des Tathergangs grundlegend in Frage.

    Experten demonstrierten mehrfach, dass Kerosin-Feuer nicht heiß genug brennen, um Stahlkonstruktionen zum Schmelzen zu bringen. Ungeachtet dessen, stürzten die beiden Türme in 9,59 bzw. 11 Sekunden ein. Im ungehinderten freien Fall bräuchte ein Objekt rund 8 Sekunden, bis es auf der Erde auftrifft. Der Einsturz erfolgte also praktisch ohne Widerstand, was in allen möglichen Vergleichsfällen nur durch, mittels Sprengstoff eingeleiteter, geplanter Demolierung der Fall war.

    Damit die drei Gebäude, WTC1, WTC2 und WTC7 völlig symetrisch und senkrecht in Fallgeschwindigkeit zu Boden fielen und sich in Staub verwandeln konnten, mussten alle tragenden Stützen gleichzeitig abrasiert werden und das so weit unten wie möglich, also am besten im Untergeschoss an den Fundamenten.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: 9/11 – Der Beweis für die Sprengung der Fundamente http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/10/911-der-beweis-fur-die-sprengung-der.html#ixzz2G9iXzFec

  3. Erst belügen die USA die ganze Welt wegen den angeblichen Massenvernichtungswaffen die der Irak besitzt. Der Irak besitzt solchen Waffen, das war der Grund für den Kriegs beginn im Irak mit den zahlreichen Toten. Heute sind sich die USA sicher das Syrien ebenfalls Chemie Waffen eingesetzt hat, beweise Fehlanzeige. Der einzige Unterschied ist das diesmal die USA sich selber ins Abseits gestellt haben. Die Aussage ihres Außenminister, hat die USA so eiskalt erwischt das Sie Politisch nur verlieren kann. Aber egal in dem Moment wo ich das Schreibe zeichnet die NSA sicherlich meine IP Nummer auf und versucht ein Bild von meiner Webcam zu bekommen, wie das so üblich ist unter „Freunden“ deshalb wer so oft Lügt dem glaubt man nicht mehr. Die Prisam Geschichte war früher nur von angeblichen Verschwörungstheoretikern erstellt worden und heute weiß die ganze Welt das es bittere Realität ist, deshalb lasst uns warten was eines Tages zum 11.September veröffentlicht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.